Glossar

Investmentfonds

Ein Investmentfonds ist ein großer Topf, in welchen Tausende von Anlegern Kapital einzahlen. Dem Anleger werden durch seine Einzahlung Anteile am Fondsvermögen gutgeschrieben, die Zahlung kann ratierlich bzw. einmalig erfolgen.
Das eingesammelte Kapital wird in verschiedene Vermögenswerte investiert, mit dem Ziel einen bestmöglichen Ertrag mit möglichst geringem Risiko zu erwirtschaften. Die Gelder werden entweder in Aktien, festverzinsliche Wertpapiere oder Immobilien investiert.
Der Investmentfonds hat Vorteile gegenüber einem Einzelinvestment, denn für jede Kapitalanlage besteht das Risiko eines Totalverlustes. Eine breite Streuung der Anlagegelder mindert erheblich das Einzel-Verlustrisiko, da ein Verlust an der einen Stelle durch einen Gewinn an anderer Stelle wieder ausgeglichen werden kann.
Durch einen Fonds hat man als Anleger auch die Möglichkeit am gesamten Kapitalmarkt mit kleinen Beträgen zu profitieren.