Glossar

private placement

Bei einem private placement (Privatplatzierung) handelt es sich um ein für einen einzelnen Kunden oder einer kleinen Kundengruppe individuell auf die besonderen Umstände der Beteiligten zugeschnittene Kapitalanlagen. 

Private placements bieten eine sehr rentable Anlagemöglichkeit. Die Mindestbeteiligungen liegen allerdings deutlich höher als bei herkömmlichen Fondsgestaltungen. Diese Modelle zeichnet eine besonders günstige Kostenstruktur aus. Beim private placement entfallen die Kosten für Plazierungsgarantien, Prospekterstellung und -prüfung, Treuhandgebühren und Mittelverwendungskontrolle. Darüber hinaus ist diese Form der Beteiligung für die Gesellschafter wesentlich transparenter.